Glibber - Gedichte und Briefe
Glibber - Gedichte und Briefe
     


Geschenk vom Finanzamt
Es war einmal eine arme Frau,
für sie war das Leben nur einsam und grau.

Mit ihrem Reichtum war's sehr schlecht bestellt,
mit anderen Worten – sie hatte kein Geld.

So überlegte sie ständig hin und her,
wie komm ich an Geld, wo krieg ich es her.

Bis ihr der Gedanke kam,
ich schreibe an den Weihnachtsmann.

Lieber guter Weihnachtsmann,
ich bin alt und ich bin arm,
habe kein Geld und wünsche mir sehr,
Hundert Euro, wenn’s geht etwas mehr.

Schnell wird der Brief in den Kasten gesteckt,
als ihn der Postbote schließlich entdeckt.

Er liest die Adresse – was soll er nur machen,
"An das Christkind" stand drauf– das ist ja zum Lachen.

Er denkt sich aber, ein Späßchen muß sein,
der kommt ins Fach vom Finanzamt rein.

Am nächsten Tag dort angekommen,
wird er vom Chef in Empfang genommen.

Wenn Du nun glaubst, er schmeißt weg diesen Brief,
oh nein, dann liegst Du völlig schief.

Er liest die Adresse und denkt gleich daran,
wie man der alten Frau helfen kann.

Ja, glaubt mir, das ist nun wirklich kein Scherz,
es gibt beim Finanzamt mal jemanden mit Herz.

Ihm kommt ein Gedanke, und das ist fein,
das könnt für die Frau eine Hilfe sein.

Gleich fängt er an, durch die Räume zu wandern
und sammelt recht fleißig von einem zum andern.

Doch leider war der Erlös nicht so groß,
statt 100 waren es 70 Euro bloß.

Was trotzdem aber bemerkenswert war,
weil das Geld ja vom Finanzamt war.

Aber diese wurden unverzüglich verwandt
und an die arme Frau gesandt.

Sie freute sich sehr, man kann's kaum ermessen,
der Weihnachtsmann hatte sie nicht vergessen.

Sie bedankte sich sehr, in dem sie schrieb:

Vielen Dank für Deine Gabe,
vielen Dank für so viel Geld.
Doch solltest Du wieder mal an mich denken
und mir in Güte noch mal was schenken,
dann möchte ich dich um eines bitten,
das Geld nicht über das Finanzamt zu schicken.
Denn diese Lumpen haben mir - ungelogen -
von den 100 Euro 30 abgezogen.


Letzte Aktualisierung dieser Seite: 20.09.2008, 06:47 Uhr